Auszug aus dem öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung vom 14.01.2020

Nachstehend finden Sie einen Auszug aus dem öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung vom 14.01.2020

Vorstellung des Konzeptes für den Umbau vom Sitzungssaal im Rathaus

Für den Umbau vom Sitzungssaal stellt Herr Gerhard Linke von Linke Office-Design Pürgen ein Konzept für den Umbau vom Sitzungssaal mit einem neuen Ratstisch vor. Die Gemeinderäte können auf verschiedenen Stühlen probesitzen, um sich für eine Variante zu entscheiden.

Der Gemeinderat ist mit dem von Herrn Linke vorgestellten Konzept einverstanden und entscheidet sich für die Anschaffung der Stühle „Wilkhahn“ für den Gemeinderat und der Besucherstühle in Kunststoff. Der Boden soll in Teppichfließen hergestellt werden.

Beim Tisch soll keine Elektrifizierung vorgesehen werden, stattdessen evtl. ClickShare verwendet werden. Der Tisch soll in Holzdesign angeboten werden.

Für den Einbau der acht neuen Fenster für den Sitzungssaal, das Bürgermeisterbüro und den Heizraum liegt ein Angebot der Zimmerei Harald Stork aus Thaining vor. Der Gesamtpreis incl. Lieferung, Einbau und MwSt. liegt bei 11.804,62 € brutto

Der Gemeinderat stimmt dem Angebot der Zimmerei Stork aus Thaining zum Gesamtpreis von 11.804,62 € brutto zu und beauftragt den Vorsitzenden die weiteren Schritte einzuleiten.

 

Bauantrag (Vorlage im Genehmigungsfreistellungsverfahren) zur Errichtung einer   Unterstellhalle auf FlNr. 1119 der Gemarkung Thaining (Lage: Koppetan)

Das Vorhaben beurteilt sich nach § 30 Abs. 1 BauGB i. V. mit dem Bebauungsplan „Gewerbegebiet Koppentannen“. Befreiungen vom Bebauungsplan werden nicht beantragt.

Nach Durchsicht der Eingabeplanung ist aufgefallen, dass das Bauvorhaben mit seiner Gesamtbreite von unter 15 m und einer Dachneigung von 6,5° nicht den Festsetzungen des Bebauungsplanes entspricht. Dies wurde dem Antragsteller mitgeteilt; lt. Rückmeldung vom 13.01.2020 wird die Planung geändert, wonach bei gleichbleibender Traufhöhe eine Dachneigung von 10° vorgesehen wird. Damit wären die Festsetzungen des Bebauungsplanes eingehalten.

Die Verwaltung wird beauftragt, die Genehmigungsfreistellung – vorbehaltlich der Vorlage geänderter Planunterlagen, welche den Festsetzungen des Bebauungsplanes GEW Koppentannen entsprechen – zu erklären.

 

Kindergarten Thaining: Haushalt 2020

Der BRK-Kreisverband Landsberg als Träger des Kindergartens legt den Haushaltsplan 2020 vor. Lt. Planungen des BRK betragen die Aufwendungen wie folgt:

SUMME Personalaufwendungen                                       323.200,00 €

SUMME der Sachaufwendungen                                       12.650,00 €

Zzgl. Verwaltungskostenpauschale                                    20.151,00 €

SUMME Ausgaben gesamt                                                356.001,00 €

Die Personalkosten sind gegenüber dem Vorjahr um 86.600,00 € gestiegen. Dies ist vor allem bedingt durch die neue Gruppenerweiterung ab September 2020. Es ist eine Tarifsteigerung von 3,25 % sowie die neu gewährte Praxisanleiterzulage für alle Ausbilder eingeplant.

Die Ausgaben werden wie folgt finanziert:

gesetzliche Zuschüsse                                                       301.200,00 €

Elternbeiträge                                                                       36.800,00 €

Gesamtaufwand                                                                 338.000,00 €

Differenz                                                                               18.001,00 €

Defizitanteil des BRK

(20%, max. auf 70,00 € pro Platz und Jahr gedeckelt)        3.600,00 €

Defizitanteil Gemeinde Thaining (80%)                              14.401,00 €

 

Gegenüber dem Vorjahr ist der Defizitanteil der Gemeinde um 416,00 € auf 14.401,00 € gesunken, Das ergibt sich aus der Mehrbelegung im Kindergarten an Kindern. [2018 – 41 Kinder; 2019 – 52 Kinder]

Der vom BRK erstellte Haushalt 2020 für den Kindergarten Thaining wird in der vorliegenden Form gebilligt.

 

Baumaßnahme: Kindergartenerweiterung; Vergabe: Gerüstarbeiten

Vom Architekturbüro VONMEIERMOHR wurden drei Angebote für die Leistung „Gerüstarbeiten“ für o.g. Baumaßnahme eingeholt.

Der Preisspiegel der drei Angebote sieht wie folgt aus:

  • MN Gerüstbau:    7.807,65 €
  • Bieter:                   9.332,00 €
  • Bieter:                   9.961,00 €

Das Architekturbüro empfiehlt die freihändige Vergabe der Gerüstarbeiten für o.g. Maßnahme an die Fa. MN Gerüstbau aus Mindelheim.

Der Gemeinderat beschließt, entsprechend des Vergabevorschlags des Architekturbüros VONMEIERMOHR, die Fa. MN Gerüstbau aus Mindelheim mit den Gerüstarbeiten für o.g. Baumaßnahme beauftragen zu wollen.

 

Bekanntgabe: Jahresabschluss 2019 Gemeinde Thaining

Der Jahresabschluss zum 31.12.2019 der Gemeinde Thaining wird dem Gemeinderat vorgelegt und erläutert.

Der Gemeinderat nimmt den Jahresabschluss 2019 zur Kenntnis.

 

Wartungsvertrag von der Fa. Lentner für das HLF 10 der FFW Thaining

Die FFW Thaining schlägt vor den Wartungsvertrag mit der Fa. Lentner für das Fahrzeug HLF 10 abzuschließen. Die Fa. Lentner stellt für die jährlich durchzuführenden Arbeiten laut Auflistung 795,– € netto in Rechnung. Ohne den Wartungsvertrag würden die Arbeiten 1.035,– € netto kosten. Wenn die Arbeiten vor Ort durchgeführt werden entstehen noch Anfahrtskosten, die aber geteilt werden, wenn in der Nähe noch bei anderen Feuerwehren gleichzeitig Wartungsarbeiten anstehen.

Der Gemeinderat beschließt, den Wartungsvertrag mit der Fa. Lentner aus Hohenlinden für das HLF 10 für die jährlichen Wartungsarbeiten abzuschließen.

 

Angebot für den Einbau einer Druckluftleitung im Feuerwehrhaus

Für den Einbau einer Druckluftleitung vom Kompressor bis zur Werkstatt im Feuerwehrhaus liegt ein Angebot für 18m Leitung mit Zubehör zum Gesamtpreis von 703,29 € von der Fa. Matthias Happach Konstruktionen aus Thaining vor. Dem Gemeinderat ist das Angebot bekannt.

Der Gemeinderat stimmt dem Angebot der Fa. Happach für die Anschaffung der Teile zum Preis von 703,29 € brutto zu.

GMR Happach nahm wegen persönlicher Beteiligung nicht an der Abstimmung teil.

Next ArticleAbgabe von Streusplitt