IMG_1481

Förderverein Rochlhaus

1. Vorstand

Gabriele Klinger

2. Vorstand

Johann Keller

Schriftführer

Armin Preiss

Kassier

Herbert Brobowski

Adresse

Rochlhaus
Grasweg 20
86943 Thaining

Telefon

Gabriele Klinger: 08194/1822

Web

www.rochlhaus.de

Am südlichen Ortsrand von Thaining liegt – schräg gegenüber der Kirche St. Wolfgang – das Rochlhaus.

Das ehemalige Bauernhaus stammt im Kern aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts und steht unter Denkmalschutz. Es ist das älteste nicht-kirchliche Gebäude in Thaining.
Der Name „Rochlhaus“ leitet sich von Rochus Finsterwalder ab, der um 1890 der Besitzer des Hauses war.

Seit 2003 ist das Rochlhaus im Besitz der Gemeinde Thaining.

Die Besonderheit dieses teilweise in Ständerbohlenbauweise errichteten Gebäudes ist die Ausführung als Doppelhaus. Dabei wurde der Anbau des zweiten Hausteils (Haus 81) bereits kurze Zeit nach der Erbauung des Kernhauses (Haus 80) hinzugefügt.

In den Jahren 2014 bis 2015 wurde das Gebäude unter der Leitung des Architekten Dipl. Ing. Alfred Sunder-Plassmann  aufwendig saniert. Die denkmalpflegerische Betreuung stand unter der Leitung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege und der Kreisheimatpflegerin Dr. Heide Weißhaar-Kiem.

Seit 2016 ist es für die Öffentlichkeit zugänglich und Haus 80 kann für verschiedenste Veranstaltungen genutzt werden.

Die Sammlung des Heimatvereins Thaining ist in Haus 81 untergebracht und kann zu folgenden Zeiten besichtigt werden: von Mai bis Oktober an jedem 2. Sonntag im Monat von 14 bis 16 Uhr. Zu diesen Zeiten ist auch die gegenüberliegende Kirche St. Wolfgang geöffnet.

vdk

Sozialverband VdK: Ortsverband Reichling-Rott-Vilgertshofen-Thaining

Der VdK – Ihr starker Partner in Sozialrecht und Sozialpolitik

In einer sich schnell wandelnden Gesellschaft ist es wichtig, einen starken Sozialpartner an seiner Seite zu haben. Ob Renten- oder Gesundheitspolitik, Pflegereform, Behinderten- oder Arbeitsmarktpolitik: Der Sozialverband VdK Deutschland setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

Vorstand

Vorsitzender Johann Bauer

Riedweg 20, 86943 Thaining, Tel.: 08194 303 |


Stellvertrender Vorsitzender: Hermann Piller

Weilheimer Str. 27, 86935 Rott, Tel.: 08869 867 |


Schriftführer: Heinz Valerien

Rathausstrasse 13a, 86946 Vilgertshofen-Pflugdorf; Tel.: 08194 674 |


Kassier: Johann Weinbuch

Landsberger Str. 5, 86935 Rott; Tel.: 08194 1610 |

Schützenverein Logo

Schützenverein

1. Schützenmeister

Johann Meiendres
Obergasse 14
Tel.: 08194/8119

2. Schützenmeister

Lisa Stork

1. Sportleiter

Melanie Ströbele

2. Sportleiter

Tobias Ströbele

1. Kassier

Hermine Schmelzer

2. Kassier

Hannelore Degele

Schriftführerin

Annemarie Welzmüller

Jugendleiter

Mario Happach

Die Schützengesellschaft „Grüne Au“ Thaining e.V. wurde im Jahre 1869 gegründet. Das örtliche Schützenheim befindet sich im Gasthaus „Zum Alten Wirt“ im Untergeschoss, die Bewirtung erfolgt durch das Gasthaus. Es werden die Waffenarten Luftgewehr und Luftpistole (10m) angeboten. Zudem verfügt der Schützenverein über einige Zusatzausstattung wie z.B. Schießjacken, -hosen, -handschuhe, die für das Training zur Verfügung stehen. Die zahlreichen aktiven Mitglieder haben während der Schießsaison von Mitte September bis Mitte April jeden Freitagabend die Möglichkeit am Schießstand zu trainieren, an Rundenwettkämpfen teilzunehmen und in geselliger Runde beisammen zu sitzen. Die Jugendlichen (ab 12 Jahren) trainieren ab 18 Uhr, die Erwachsenen ab 20 Uhr.

 

Wiederkehrende Veranstaltungen der Schützengesellschaft „Grüne Au Thaining“:

  • Anfangsschießen
  • Nikolausschießen
  • Königsschießen
  • Jahreshauptversammlung mit Königsproklamation
  • Ball der Vereine
  • Vereineschießen „Top Five“
  • Ostereier- und Endschießen mit den Soldaten- und Kriegerkameraden

 

Wiederkehrende Veranstaltungen in der VG bzw. im Gau:

  • Rundenwettkämpfe
  • VG-Schießen der Verwaltungsgemeinschaft Reichling
  • Drei-Gaue-Damen-Bogenschießen (Landsberg-Ammersee-Starnberg)
  • Sparkassen-Cup für die Jugend
  • Damenpreisschießen des Gau Landsberg
  • Gauherbsttagung
  • Gauschießen des Gau Landsberg
  • Gauschützenball, Festumzüge und Feiern

Obst und Gartenbauverein

Der Obst- und Gartenbauverein wurde 1902 gegründet.
Wir sind ein sehr geselliger Verein mit Tradition und Blick in die Zukunft.

Wir veranstalten:
– Vorträge: zu verschiedenen Gartenthemen
– Kinderbasteln: zum Muttertag oder anderen Gelegenheiten
– Pflanzentausch: Pflanzen aller Art
– Ausflüge: Nah und Fern

An unsere Mitglieder verleihen wir:
Dörrapparate, Sterilisiertöpfe, Vertikutiergerät, Packpresse für kleinere Mengen Obst.

Für den Verleih des Vertikutierer ist Manuela Magoc, Mühlhauserweg 1 A Ihr Ansprechpartner.

Im Herbst pressen wir Ihr Obst zu Saft. Gepresst werden Äpfel, Birnen und Quitten nach Anmeldung. Sterilisation und Abfüllung Bag in Box.

Ansprechpartner: Salminger Sabine, Buchnerweg 9, Thaining

Wenn Sie Interesse haben, können Sie näheres in unserer Vereinschronik nachlesen und mehr über unseren Verein erfahren. Damit der Obst- und Gartenbauverein auch in Zukunft weiter bestehen kann, suchen wir immer wieder neue Mitglieder. Egal aus welchen Gründen Sie sich für den Obst- und Gartenbauverein interessieren, nähere Informationen erhalten Sie bei der Vorstandschaft.
Der Mitgliedsbeitrag beträgt 10 € pro Jahr.

Musikverein Logo

Musikverein

1. Vorstand

Fritz Stauber

2. Vorstand

Christoph Mastaller

Musikalischer Leiter

Alexander Schappele

Schriftführerin

Sandra Tauchen

Kassier

Susanne Kupferer

Notenwart

Sandra Tauchen

Jugendwart

Franziska Geisenberger

Beisitzer

Frank Bauer
Joachim Mastaller
Marius Kirchner
Maximilian Ruch

Web

www.musikverein-thaining.de

Der Musikverein Thaining wurde am 23. Juni 1986 gegründet.

Momentan besteht der Verein aus 31 aktiven Musikern unter der Leitung von Herrn Alexander Schappele.

Musikalische Aktivitäten:

  • Musikprobe (1-2 mal wöchentlich)
  • Unterhaltungsmusik zu verschiedenen Anlässen
  • Gestaltung von Gottesdiensten
  • Konzerte
  • Neujahranspielen
  • Oktoberfest
  • Ständchen bei Geburtstagen, Hochzeiten, usw.
  • Teilnahme an Umzügen bei Musikfesten oder anderen Festen
Heimatverein Rochhaus innen

Heimatverein Thaining

1. Vorsitzende

Gertrud Toepfer
Mühlhauserweg 6
86943 Thaining

2. Vorsitzender

Ingrid Zeyer
Untergasse 22
86943 Thaining

Kassier

Johann Scherer

Schriftführerin

Rita Tagwerker

Inventarverwalter

Sebastian Ebenhoch

Archivar

Dr. Gabriele von Grunelius-Isaak

Beisitzer

Charlie Zeyer

Robert Ströbele

Johann Keller

Kassenprüfer

Hannelore Degele

Magda Mastaller

Der Heimatverein Thaining wurde im Jahr 1982 gegründet. Das Siegel des „ehrbar und weisen Kaspar Thaininger“ aus dem Jahre 1443, einst Klosterrichter zu Dießen wurde zum Zeichen des Vereins.
Der Heimatverein umfasst 140 Mitglieder. Zum Großteil besteht der Verein aus Thaininger Bürgern, dazu kommen Personen aus nahen oder ferneren Orten, die durch ihre Mitgliedschaft heimatliches Interesse und Verbundenheit zum Ort bekunden.
Das Anliegen des Vereins ist die Geschichte des Ortes zu erkunden und die heimatkundliche Kultur zu bewahren. Geleitet wird der Verein durch die Vorstandschaft, unterstützt und belebt durch die Mitarbeit engagierter Helfer.
Zu den traditionellen Veranstaltungen des Heimatvereins zählen das „Offene Singen“ unter der Leitung von Dr. Erich Sepp vom Bayerischen Landesverein für Volksmusik sowie das, im zweijährigen Turnus stattfindende Stadlfest. Dazu kommen noch Wanderungen und Führungen durch unsere bayerische Heimat.
Das Sitzungszimmer des Vereins, erstellt und ausgestattet in Gemeinschaftsarbeit, befindet sich im Kindergarten des Dorfes. Hier ist auch gleichzeitig die gut ausgestattete Bücherei untergebracht. Sie wird geleitet und verwaltet von Frau Hildegard Mader. Geöffnet ist die Bücherei jeden ersten Dienstag im Monat von 18:30 bis 19:30 Uhr, sowie nach persönlicher Absprache.

FC Thaining Logo

FC Thaining

1. Vorstand

Werner Ströbele

2. Vorstand

Siegfried Magoc

Adresse

Sportheim Thaining
Kapellenweg 2
86943 Thaining

Telefon

0160/93844784

Trainingszeiten

Jeden Dienstag und Donnerstag 19:00 bis 20:30 Uhr

Web

www.fcthaining.de

Alles begann im Jahre 1922, als Eduard Filgertshofer den Sportverein unter dem Namen “Freie Turnerschaft Thaining” aus der Taufe hob. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten damals unter anderem Adolf und Ignaz Laur, Marcellus Geisenberger, Johann Keller und natürlich Eduard Filgertshofer selbst. Sie alle waren jedoch schon seit 1920 im lokalen Sportgeschehen aktiv und organisierten unter anderem Fußballspiele mit den Nachbargemeinden. Bei der offiziellen Vereinsgründung wurde Eduard Filgertshofer zum ersten Vorstand gewählt, ein Posten, den er sieben Jahre lang innehatte. Um einen regulären Spielbetrieb zu ermöglichen, schloss sich der junge Verein zunächst der Freien Turnerschaft Jahn Landsberg an.

Immer wieder hatte der FC Thaining im Laufe seiner Geschichte mit Widrigkeiten zu kämpfen, und immer wieder wurden diese mit viel Einsatz und ehrenamtlicher Arbeit überwunden. 1950 begannen die Thaininger, mit Ochsengespannen und Handarbeit eine ehemalige Kiesgrube in ein Sportgelände zu verwandeln. Als der Platz aber Ende der 60er Jahre immer öfter von Hochwassern heimgesucht und der reguläre Spielbetrieb dadurch erheblich gestört wurde, begann man mit der Planung einer neuen Sportanlage unterhalb des Kapellenberges. Am 20. April 1971 fand der erste Spatenstich statt, doch die Fertigstellung wurde durch den Neubau der Badeanlage verzögert. Neun Jahre und 9000 freiwillige Arbeitsstunden später hatten Sportler, Vereinsmitglieder und Thaininger Bürger in einem einmaligen Kraftakt schließlich das neue Gelände samt Vereinsheim fertiggestellt. Pünktlich zum Jubiläum in diesem Jahr wurde das Sportheim neu renoviert.

Was die sportlichen Aktivitäten betrifft, so stand König Fußball von Anfang an im Mittelpunkt des Vereinslebens. Gespielt wurde in den ersten Jahrzehnten auf verschiedenen Plätzen. Erst seit 1975 hat der Verein mit dem Sportplatz am Warmfreibad ein festes Trainings- und Wettkampfgelände. Dennoch musste 1994 die 1. Mannschaft aus Mangel an Spielern aufgelöst werden. Erst im Jahr 2000 gelang es Werner Ströbele und Edmund Baylacher, wieder genügend junge Spieler für eine 1. Mannschaft zu motivieren.

Heute wird in Thaining von allen Altersgruppen Fußball gespielt – von der Jugend bis zu den alten Herren. Außerdem gibt es im Winter Skigymnastik und zu jeder Jahreszeit Kinderturnen und Damengymnastik. Jeden Donnerstag trifft man sich im Vereinsheim zum geselligen Beisammensein.