Im Landkreis Landsberg ist die 7-Tage-Inzidenz von 200 überschritten

Im Landkreis Landsberg am Lech ist ab Montag, 14.12.2020 die Grenze von 200 Neuinfektionen innerhalb von 7 Tagen überschritten s.g. 7-Tage-Inzidenz (Lt. RKI 200,3).

Daher gelten ab dem Folgetag, Dienstag, 15.12.2020, zusätzlich zu den bisher schon geltenden Vorschriften der 10. Bayerischene Infektionsschutzmaßnahmenverordnung folgende Regeln:  

Von 21 Uhr bis 5 Uhr ist der Aufenthalt außerhalb der Wohnung untersagt, es sei denn, dies ist begründet aufgrund

  • eines medizinischen oder veterinärmedizinischen Notfalls oder anderer medizinisch unaufschiebbarer Behandlungen,
  • der Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten oder unaufschiebbarer Ausbildungszwecke,
  • der Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts,
  • der unaufschiebbaren Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger,
  • der Begleitung Sterbender,
  • von Handlungen zur Versorgung von Tieren,
  • der Teilnahme an Gottesdiensten und Zusammenkünften von Glaubensgemeinschaften im Zeitraum vom
    24. bis 26. Dezember 2020 oder
  • von ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Gründen.

Dazu

  • Es sind Märkte zum Warenverkauf mit Ausnahme des Verkaufs von Lebensmitteln im Rahmen regelmäßig stattfindender Wochenmärkte untersagt.
  • An allen Schulen findet ab der Jahrgangsstufe acht mit Ausnahme der jeweils letzten Jahrgangsstufe und der Schulen zur sonderpädagogischen Förderung kein Unterricht in Präsenzform statt.
  • Der Unterricht an Musikschulen und Fahrschulunterricht in Präsenzform ist untersagt.
  1. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung 

 

Quelle: Homepage Landratsamt Landsberg

Nächster ArtikelDorfbote Nr. 91 - Dezember 2020 -