Informationen zu Ostern 2020 der PG Vilgertshofen-Stoffen

Liebe Schwestern und Brüder,

wir erleben dieses Jahr eine ganz andere Fastenzeit. Nicht nur im gesellschaftlichen Leben und in der Wirtschaft wurde durch „Corona“ alles anders, sondern auch im Leben unserer Pfarrgemeinden. der Verzicht auf die leibhaftige Gemeinschaft beim Gebet ist für uns alle derzeit ein großes Opfer. Und wir können dieses Opfer des Verzichts auf die öffentliche Versammlung nur deshalb bringen, weil wir darauf vertrauen, dass durch diese staatliche Anordnung ein Beitrag geleistet wird zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus.

Diese Krisenzeit bietet die Chance, mehr zuhause und gemeinsam mit der Familie zu beten und über den Glauben zu sprechen. Wir verbinden uns im Gebet mit der ganzen Welt. Besonders beten wir die Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind, für die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung, in Medizin und Pflege, und für alle, die sich anstrengen, die weitere Verbreitung der Epidemie einzudämmen.

In wenigen Tagen feiern wir das Osterfest. Es zeigt uns: Mit dem Tod ist nicht alles aus. Das Ende unseres Lebens ist nicht, krank zu werden und zu sterben, sondern auf ewig bei Gott zu sein und glücklich zu sein. Ich lade Sie ein, in diesen Tagen die Gebetsangebote über Rundfunk Fernsehen und Internet zu entdecken und sich so im Glauben zu stärken. Ich lade zur bewussten Verbundenheit ein, wenn wir die Kar- und Osterliturgie feiern. Die Auferstehung bietet Anlass zur Hoffnung und zur Freude!

So wünsche ich Ihnen auch im Namen von Pater Niclas, Pater Savio und Pfarrer Grabs, unserer Diakonen Franz Bauer, Rainer Renk und Florian Kopp und der Damen des Pfarrbüros Frau Völk, Frau Götz, Frau Kohlhund und Frau Lindner gesegnete Kartage und ein frohes Osterfest.

Pfarrbüro der Pfarreiengemeinschaft

 

Das Pfarrbüro ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. 

Telefonisch und per Mail sind wir Mo, Di, Mi und Freitag Vormittag und Donnerstag von 16- 18 Uhr zur erreichen.

Das Pfarrbüro ist vom 08.04.-14.04. geschlossen

Bitte sprechen Sie auch auf den Anrufbeantworter.

 Tel. 0 81 94 / 99 99 98 – Fax: 0 81 94 / 99 86 28

E-Mail:

Gottesdienste

Aufgrund der rasanten Ausbreitung des Corona-Virus musste das Bistum Augsburg die öffentliche Feier von Gottesdiensten jeglicher Art untersagen. Diese Regelung gilt vorerst bis zum Weißen Sonntag am 19. April. Für das private Gebet bleiben, wo es möglich ist, die Gotteshäuser geöffnet. Zudem gibt es dank der Medien viele Angebote und Möglichkeiten, um auch von zu Hause aus Teil der lebendigen Gemeinschaft der Kirche zu sein:

Täglich werden Gottesdienste mit unserem ernannten Bischof Dr. Bertram Meier aus der Kapelle des Bischofshauses live übertragen. Die Sonntagsmessfeiern finden um 10 Uhr statt, die Werktagsmessen um 19 Uhr. Die Sonntagsgottesdienste werden live von a.tv und Allgäu-TV im regionalen Fernsehen übertragen, sowie auf den Seiten von katholisch1.tv, wo außerdem die Werktagsmessen zu sehen sind. Die Pfarrgemeinden werden in den kommenden Wochen immer am Sonntag kurz vor 10:00 Uhr mit den Glocken zu dieser Sonntagsmesse und zum Gebet einzuladen

Radio Horeb überträgt die Heilige Messe ab sofort täglich im DAB+ Digitalradio: Mo. bis Fr. 9 Uhr und 18 Uhr, Sa. 9 Uhr und 18.30 Uhr, So. um 10 Uhr und 18 Uhr

Messintentionen

Wir Priester (Pater Joaquim, Pater Niclas und Pater Savio) feiern täglich um 19:00 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr die Heilige Messe in den Anliegen unserer Pfarrgemeinden (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) und lesen auch die bisher angegebenen Intentionen.

Sollten Sie Ihre Intention verschieben wollen auf einen Zeitpunkt, an dem die Mitfeier der Heiligen Messe wieder möglich ist, geben Sie bitte telefonisch oder per Mail im Pfarrbüro Bescheid.

Gottesdienstanzeiger

An den Anschlagtafeln unserer Pfarrkirchen finden Sie eine Übersicht über die angegebenen Intentionen. Sollte es ab 20. April wieder möglich sein, öffentliche Gottesdienste zu feiern, so werden wir auch dort die Gottesdienstordnung bis zum Erscheinen des nächsten Pfarrbriefs aushängen – und ebenso in der Zeitung veröffentlichen.

Bußsakrament

Beichtstühle werden als Ort mit erhöhter Infektionsgefahr definiert. Das Bußsakrament darf daher vorerst nur in Räumen empfangen werden, in denen ein Mindestabstand von zwei Metern problemlos einzuhalten ist. Bitte rufen Sie ganz einfach im Pfarrbüro an, wenn Sie einen Seelsorger brauchen oder beichten wollen. Wir sind gerne für Sie da!

Krankenbesuche, Krankensalbung, Krankenkommunion

Auch die Krankenbesuche der Priester und Besuchsdienste sind leider ausgesetzt. Selbst verständlich kommen wir Priester aber weiterhin zu schwer Kranken und Sterbenden mit Krankensalbung und Krankenkommunion oder bei starker innerer Not.

Rat und Hilfe

Gerade in der jetzigen Lage sehnen sich viele Menschen nach Hilfe, Rat und Trost, auch über offizielle Ratschläge und Vorsichtsmaßnahmen hinaus. Das Bistum Augsburg weist deshalb bewusst auf das Angebot der Telefonseelsorge (0800-111 0 111) hin. Jede/r kann dort rund um die Uhr anrufen; Anonymität und Vertraulichkeit sind garantiert. Zudem stehen auch wir Seelsorger der PG Vilgertshofen-Stoffen selbstverständlich zur Verfügung und sind telefonisch erreichbar.

Falls Sie wegen der Coronakrise andere Probleme haben und Unterstützung benötigen (etwa beim Einkaufen und der täglichen Versorgung, zögern Sie bitte nicht, die Diakone um Hilfe zu bitten: Rainer Renk (08196/934249), Franz Bauer (08194/8276) und Florian Kopp (08196/998033) sind für Sie da und organisieren Hilfe.

Beerdigungen

Beerdigungen dürfen nur mehr im kleinsten Rahmen (bis zu 15 Personen) als Feier auf dem Friedhof stattfinden. Das Requiem kann zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Wir bitten die Gläubigen den Rosenkranz für unsere Verstorbenen zuhause zu beten.

Die Feier der Heilige Woche und des Osterfestes

Die Heilige Woche und auch die Ostertage werden (bis zum Weißen Sonntag) zwar von den Priestern gefeiert – jedoch ohne direkte Teilnahme der Gemeinde. Auch wenn die öffentlichen Feiern ausfallen, – bitte lassen Sie daheim „Ostern nicht ausfallen!“ Allen Chorleitern, Chören mit Orchestern und Organisten sei hier Dank gesagt für ihre Vor- bereitungen und Proben.

Damit Sie mit dem Herzen und in Gedanken von daheim aus teilnehmen und sich mit uns im Gebet verbinden können, geben wir die Zeiten unserer weiteren Feiern bekannt:

 

Gründonnerstag: Die Messe vom Letzten Abendmahl feiern die Priester und Diakone (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) um 19 Uhr.

Karfreitag: Die geplanten Kreuzwege in den Pfarrgemeinden entfallen – die Gläubigen sind aber eingeladen, den Kreuzweg privat zu gehen und zu beten. Die Karfreitagsliturgie wer- den wir (unter Ausschluss der Öffentlichkeit) um 15 Uhr feiern. Auch auf das Rätschen der Ministranten muss leider verzichtet werden.

Die Osternacht werden wir (ohne Öffentlichkeit) am Samstag, 11. April um 21 Uhr feiern, das Osterhochamt am Sonntag, 12. April um 10 Uhr. Wir werden die Osterkörbe, die Sie zuhause behalten, von der Kirche aus segnen.

  

Ostern ist das Fest derer, die glauben, dass Gott auch die schlimmsten Niederlagen in Siege, das tiefste Leid in Freude und selbst den Tod in Leben verwandeln kann.

(Dietrich Bonhöffer)

Next ArticleSprechstunde "Zuhause pflegen und versorgen " für die Bürgerinnen und Bürger der Verwaltungsgemeinschaft Reichling