Auszug aus dem öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung vom 29.05.2019

Hier finden Sie einen Auszug aus den einzelnen Tagesordnungspunkten aus dem öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung vom 29.05.2019

BRK Kindergarten Thaining; Abrechnung 2018 sowie Anpassung der Elternbeiträge für das Kindergartenjahr 2019/20

Der BRK-Kreisverband Landsberg als Träger des Kindergartens legt mit Schreiben vom 02.05.2019 der Gemeinde vor:

  1. Die Abrechnung des Haushaltsjahres 2018: Der Haushalt schließt mit einem Überschuss in Höhe von 2.242,80 € (Vorjahr: Überschuss 3.209 €), das im Wesentlichen durch höhere gesetzliche Fördermittel begründet werden kann. Der Überschuss soll zweckgebunden für den Kindergarten beim BRK verbleiben. Die zu viel geleisteten Abschlagszahlungen in Höhe von 11.000 € werden an die Gemeinde Thaining zurücküberwiesen.
  2. 2. Ein Vorschlag für eine Anpassung und Festsetzung der Elternbeiträge für das Kindergartenjahr 2019/2020, deutliche Erhöhung um 7 € im Regel- und Schulkindbereich sowie um 14,00 € im U3-Bereich. Außerdem soll die Geschwisterermäßigung (bisher 25 €) entfallen.

Eine Erhöhung ist nach Beurteilung der Verwaltung grundsätzlich angemessen. Angesichts dessen, dass nach wie vor ein Überschuss erwirtschaftet wird, wäre evtl. auch eine geringere Erhöhung denkbar. Im Vergleich zur Gemeinde Vilgertshofen liegen unter Berücksichtigung von Spiel- und Getränkegeld die Elternbeiträge in Thaining ca. 10-15% höher. In Vilgertshofen wird abhängig von der Stundenkategorie zu den untenstehenden Tarifen zudem eine Geschwisterermäßigung von 30-35 € gewährt.

Der Abrechnung 2018, sowie den vom BRK vorgeschlagenen Elternbeiträgen für das Kindergartenjahr 2019/2020 wird in der vorliegenden Form zugestimmt. Außerdem sollen die Beiträge für die Schulkindbetreuung jeweils um 3,00 Euro angehoben werden. Die Geschwisterermäßigung entfällt.


Bauantrag auf Erweiterung eines Wohnhauses mit zwei Wohneinheiten auf der Fl-Nr. 973/2 der Gemarkung Thaining, Riedweg 20, 86943 Thaining

Das Vorhaben beurteilt sich nach § 30 Abs. 1 BauGB i.V. mit dem Bebauungsplan „Thaining Nord“

Derzeit widerspricht das Vorhaben folgenden Festsetzungen des Bebauungsplanes

  • Grundflächenzahl
  • Festsetzung Nr. 6.2 (Kellergaragen)
  • Festsetzung Nr. 6.4 (Dachform der Garage mit Terrasse)
  • Kniestockhöhe des angebauten Treppenhauses (in Form eines Quergiebels)Mit der 3. Änderung des Bebauungsplanes „Thaining Nord“ würden die Festsetzungen des Bebauungsplanes eingehalten werden, sodass die Genehmigungsfreistellung von der Verwaltung erklärt werden könnte. Den Aufstellungsbeschluss hat der Gemeinderat in der Sitzung am 09.05.2019 beschlossen.

Der Vorsitzende wird beauftragt, die Verwaltung anzuweisen, die Genehmigungsfreistellung zu erklären, sofern die 3. Änderung des Bebauungsplanes „Thaining Nord“ in Kraft getreten ist.

   

Bauantrag auf Neubau eines Einfamilienhauses mit Carport auf FlNr. 191/26 der Gemarkung Thaining, Strassäckerweg 2, 86943 Thaining

Das Vorhaben beurteilt sich nach § 30 Abs. 1 BauGB i. V. mit dem Bebauungsplan „Thaining Süd“.

Befreiungen vom Bebauungsplan werden nicht beantragt.

Die Festsetzungen des Bebauungsplanes werden nach Prüfung der Verwaltung eingehalten.

Die Verwaltung wird beauftragt, die Genehmigungsfreistellung zu erklären.

 

Angebot für den Einbau von Gitterrosten in der Schlauchwaschanlage im Feuerwehrhaus

In die vorhandene Schlauchwaschrinne im Feuerwehrhaus sollen auf Wunsch der Kommandanten Gitterroste verlegt werden. Dazu liegt ein Angebot von der Fa. Happach Konstruktionen aus Thaining vom 28.04.2019 vor. Für die Lieferung und den Einbau von verzinkten Gitterrosten auf einer Läge von 13,30 m liegt ein Angebot mit Gesamtkosten von 1.814,94 € brutto vor.

Der Gemeinderat stimmt dem Angebot Nr. 021-19-10 für den Einbau der Gitterroste zum angebotenen Preis von 1.814,94 € brutto zu.

 

Angebot Zaunteam Ammersee für die Zaunanlage an der Westseite vom Gemeindefriedhof

Nachdem wir im letzten Jahr den Zaun auf der Nordseite erneuert haben liegt nun ein Angebot für die Einfriedung der Westseite mit einem Doppelstabmattenzaun, Höhe 120 cm, auf einer Länge von 43,60 m vom Zaunteam Ammersee aus Hofstetten vor.

Der Gesamtpreis für die Lieferung und den Bau des Zaunes beträgt 3.742,59 €

Der Gemeinderat stimmt dem Angebot Nr. 9146 vom 22.05.2019 für den Zaunbau zum Gesamtpreis von 3.742,59 € zu.

Leonhard Stork

04.06.2019

Next ArticleStadtradeln 2019