Aus dem öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung vom 12.07.2017

Städtebauförderung: Sachstandsbericht nach dem Antrittsbesuch vom Büro Dürsch

Das für die Erstellung des ISEK beauftrage Büro Dürsch aus München hat die beteiligten Gemeinden besucht und Vorschläge für den Umgriff der Erfassungsgebiete vorgestellt. Herr Dürsch und Frau Berger (Landschaftsplanung) haben den Umgriff aufbauend anhand der Urkarten vom Vermessungsamt aus dem Jahr 1807 als Vorschlag den Anwesenden: Bgm Stork, 2. Bgm Seefelder, GRM Finsterwalder und Heimatforscher Wolfgang Bauer vorgestellt. Für die weitere Bearbeitung haben wir unseren Flächennutzungsplan aus dem Jahr 1999 und die Flächennutzungsplanänderungen  Herrn Dürsch und Frau Berger zur Verfügung gestellt. Heimatforscher Wolfgang Bauer hat Fragen zur Geschichte von Thaining beantwortet und erläutert. Vor allem im Hinblick auf den Grasweg, die weiteren Dorfänger und die 2 Kirchen.

Wenn der Gemeinderat mit dem Umgriff einverstanden ist wird in einer der nächsten Sitzungen ein Eingangsbeschluß gefasst. Anschließend reicht das Büro Dürsch den Vorschlag bei der Reg. v. Obb. ein.

Die Reg. v. Obb legt dann das Sanierungsgebiet fest. Im Sanierungsgebiet können für Objekte Zuwendungen aus der Städtebauförderung beantragt werden.

 

Anschaffung eines Transporters für den Bauhof Thaining

Als Ersatz für unser in die Jahre gekommenes Pritschenfahrzeug vom Bauhof haben wir Angebote für einen VW T6 Pritsche mit Doppelkabine eingeholt. Die Angebote liegen für Fahrzeuge von 102 PS von 25.690 €, bis 34.379 € für ein Fahrzeug mit Allrad – Antrieb, je nach Zubehör und mit 150 PS.

Der Gemeinderat stimmt einer Beschaffung grundsätzlich zu, allerdings sollen noch Angebote für ein gebrauchtes Allradfahrzeug eingeholt werden.

 

Straßenbeleuchtung: Angebot der LEW für die Umstellung der Leuchtmittel auf LED-Technik

Der Leuchtmitteltauschvertrag mit den LEW läuft am 30.09.2017 aus. Mit Schreiben vom 23.05.2017 legen die LEW einen Entwurf für einen neuen Leuchtmitteltauschvertrag vor.

Dieser beinhaltet eine weitgehende Umstellung auf LED Leuchtmittel. Die Investitionskosten in Höhe von 40.344 € werden auf die Laufzeit des Vertrages von 8 Jahren verteilt (jährlicher Betrag 5.043 €) oder in einem Einmalbetrag (dann um 6% rabattiert = 37.923,36€ netto) = (45.128,80 € brutto) beglichen. Dem steht eine jährliche Einsparung durch die LED-Technik von 3.844,04 € [bei 18,25ct/kWh] gegenüber.

Der Gemeinderat stimmt dem Abschluss des vorgelegten Leuchtmitteltauschvertrages zu. Die Investitionskosten sollen als Einmalbetrag geleistet werden.

Leonhard Stork

19.07.2017

 

 

Aus dem öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung vom 20.06.2017

Antrag auf Erlass einer Einbeziehungssatzung für das Grundstücks  FlNr. 104

Nach einem Antrag von Peter Hager hat der Gemeinderat dem Erlass einer Einbeziehungssatzung auf dem nordöstlichen Teil der Fl-Nr. 104, innerhalb der gefällten Fichtenreihe zugestimmt. Damit kann für die Eigennutzung ein Einfamilienhaus mit Garage geplant und errichtet werden, sobald die Einbeziehungssatzung das Verfahren durchlaufen hat. Der Gemeinderat ist der Meinung, dass diese Fläche nicht dem Anger der als Außenbereich im Innenbereich gilt zugerechnet wird, sondern eher der Hoffläche. Die Verwaltung wird beauftragt die Pläne auszulegen und die Behörden zu beteiligen.

 

Bauanträge im Baugebiet Thaining Süd

Den Anträgen für den Bau von 3 Wohnhäusern mit je 2 Wohneinheiten im Bergweg 7 – 11 hat der Gemeinderat zugestimmt

 

FFW: Anschaffung HLF 10; Veröffentlichung der Auftragsvergabe

Das vorhandene Fahrzeug LF 8 soll aufgrund seines Alters durch ein HLF 10 ersetzt werden.
Die Genehmigung zur vorzeitigen Beschaffung im Zuschussverfahren (voraussichtlich 83.000 €) liegt bereits vor.

Die Ausschreibungsunterlagen wurden, nach europaweiter Ausschreibung, von 9 Firmen heruntergeladen; hiervon haben sechs Firmen ein Angebot abgegeben.
Die Submission erfolgte am 04.05.2017.

Die eingegangenen Angebote wurden von Herrn Konrad Bischel (Planungsbüro für Bau und Brandschutz aus Weilheim) eingehend geprüft und ausgewertet.

In der nichtöffentlichen Sitzung am 23.05.2017 hat der Gemeinderat die Aufträge an die wirtschaftlich günstigsten Bieter vergeben.

Fahrgestell:              Fa. Mercedes:          Auftragssumme:        90.063,96 €

Feuerwehraufbau:  Fa. Lentner:             Auftragssumme:      222.969,11 €

Beladung:                 Fa. BAS:                    Auftragssumme:        35.481,03 €

Damit ergeben sich Gesamtkosten in Höhe von 348.514,10 € für die Beschaffung des HLF10 der FFW Thaining.

Im Haushalt 2017 sind 180.000 € für die Beschaffung eingestellt.

 

Angebot LEW Verteilnetz GmbH, Trafostation und Leitungsverlegung zum Trinkwasserbrunnen, Nähe Ziegelstadel Fl-Nr. 1478/1

Der Gemeinderat hat dem Angebot von der LEW-Verteilnetz GmbH aus Gersthofen  für die Verlegung der Anschlussleitungen, der Errichtung des Hausanschlusses und dem Anschluss vom neuen Trinkwasserbrunnen an das öffentliche Stromnetz und dem Bau einer Trafostation zugestimmt. Die Baukosten belaufen sich auf 76.085,03 € brutto

 

Vorstellung eines Mietvertrages für den Dorfladen Thaining

Die Gemeinde vermietet das Grundstück Am Heßlaberg 1 mit dem Ladengebäude ab 01.07.2017 an die Dorfladen Thaining GmbH.

Der Mietpreis beträgt monatlich 550,00 €. Für Nebenkosten werden monatlich 500,00 € als Vorauszahlung veranschlagt. Die Nebenkosten werden jährlich abgerechnet.  Der vorliegende Entwurf des Gewerbe-Mietvertrages ist Bestandteil des Beschlusses dem der Gemeinderat zustimmt.

 

Leonhard Stork

01.07.2017

 

 

 

Verleihung der Karl Gayer-Medaille an unseren Staatsförster Stefan Bauernfeind

Am Freitag, 30. Juni wurde unserem Thaininger Revierförster Stefan Bauernfeind und seinem Hagenheimer Kollegen Alwin Rammo nach einer beeindruckenden Führung durch den Tannwald die Karl Gayer- Medaille verliehen. In einem würdigen Rahmen mit ca. 50 geladenen Gästen vom Bund Naturschutz, Försterkollegen von den Bayerischen Staatsforsten, Jagdkollegen, aus der Politik, Regierungsvertetern und der Presse, bekamen beide Förster die Auszeichnung für nachhaltige und naturnahe Bewirtschaftung des Waldes unter einem sogenannten Buchendom vom Vorsitzenden vom Bund Naturschutz Prof. Dr. Hubert Weiger überreicht. Dem konsequenten Einsatz der beiden Förster über Jahrzehnte ist es zu verdanken, dass die von Ihnen betreuten Wälder sich unter Anderen, mit Baumarten wie der Weißtanne und Buche naturverjüngen, und so dem Klimawandel standhalten können.

Die Gemeinde Thaining zollt der Lebensleistung der beiden Förster Respekt und gratuliert zur erhaltenen Ehrung.

Leonhard Stork

03.07.2017

hier können Sie den Bericht vom Landsberger Tagblatt lesen.

Eröffnung Dorfladen

Nachdem im Frühjahr 2015 Elfriede Kögl ihr Geschäft schließen musste haben wir uns auf den Weg gemacht die Nahversorgung für unsere Thaininger Bürger selbst in die Hand zu nehmen. Ich besuchte noch im Februar an der Schule für Dorf- und Landentwicklung ein Seminar für die Gründung von Dorfläden mit Vorträgen von Dorfladenbetreibern und Berater Wolfgang Gröll.

In Thaining gab es, nachdem unser Bäcker Walter Kirchmann seinen Betrieb Ende 2015 aufgab keine Lebensmittel und Gemischtwaren mehr zum Kaufen.

Im April informierten wir die Bürger im Gasthaus Stork über unser Vorhaben, gründeten die Arbeitskreise und starteten die Umfrage.

Hier konnten unsere Bürger ihre Wünsche in Bezug auf Lieferanten usw. äußern. Nach der Auswertung durch Herrn Gröll besuchten wir verschiedene Bäcker, Metzger und die ersten Dorfläden im Umkreis zur Information.

Die Arbeitskreise besuchten weitere Dorfläden im Umkreis um sich ein Bild zu machen wie das Ganze abläuft. Nebenbei musste der Standort bestimmt werden, was sich als schwieriges Unterfangen herausstellte.  Im Herbst 2015 hielten wir die Gründungsversammlung ab und ab jetzt motivierten wir die Leute zum Zeichnen von Anteilen.

Der Gemeinderat stand zu jeder Zeit voll hinter dem Vorhaben Dorfladen und entschied das Gebäude zu erstellen und an die zu gründende Gesellschaft günstig zu vermieten.

Im April 2016 legte der Gemeinderat den Standort auf dem eigenen Grundstück hier im Gewerbegebiet fest. Der 2. Bürgermeister Reinhold Seefelder plante das Gebäude und führte als Bauleiter ab Juli die überwiegenden Arbeiten am Rohbau zusammen mit unserem Gemeindearbeiter Benedikt Böglmüller und weiteren freiwilligen Helfern aus. Unsere ortsansässigen Firmen unterstützten uns hier vorbildlich. Baustoffe und Erdbau Kirchner, Bau Bauer, Sanitär Ströbele, Zimmerei Stork, Estrich Bauer, Elektro Schwarzelmüller, Die Schreiner Stechele, Bayr, Segmihler und Mastaller, Malerei Schwanda, Maler Schüßler und Ga-La Stenglmeir. Dazu noch Solar Heisse für den Bau der PV-Anlage. Auch die Vereine die wie beim Bau vom Bauhof auch hier das Dach gedeckt und dazu ihre Mitglieder zum Helfen organisiert haben.

Und so stehen wir nach einem knappen Jahr Bauzeit hier und können heute den Dorfladen eröffnen.

Aber jetzt nochmal zurück im Zeitstrahl. Am 22. November konnten wir im Notariat Kuhn und Regensburger in Landsberg beim Notar Dr. Manfred Rapp die GmbH & Still gründen. Herr Rapp hat uns hier sehr gut unterstützt, bis die Verträge standen. Manuela Magoc und Gertie Bernstein erklärten sich bereit die Geschäftsführung zu übernehmen und auch den Laden zu leiten. Die Gemeinde Thaining als Gesellschafter brachte das Stammkapital von 25.000 € ein. Inzwischen haben über 230 Zeichner als Stille Gesellschafter über 75.000 € eingebracht. Geld für die Einrichtung den Warenkauf und für die Bezahlung der ersten Löhne.

Am 12. April fand die Versammlung der stillen Gesellschafter mit der Wahl von 3 Aufsichtsräten statt. Sabine Böglmüller, Steuerfachfrau, Hans Bauer selbst. Finanz- und Versicherungsmakler und Max Mayr, Bankkaufmann und IT-Spezialist wurden gewählt und sie setzen sich auch ehrenamtlich über ihre Fachbereiche hinaus für unseren Dorfladen ein.

Komplettiert wird der Aufsichtsrat durch den 1. Und 2. Bürgermeister als Vertreter des Gesellschafters.

Anschließend wurden die Stellen ausgeschrieben und die Mitarbeiterinnen eingestellt.

Was das Team Dorfladen in den Wochen bis heute zur Eröffnung geleistet hat ist enorm.

Ich kann mich hier nur bedanken bei Manuela Magoc, Gertie Bernstein, Hannelore Degele und Karin Stork, die unzählige Stunden geleistet haben um auf den heutigen Tag hin die Eröffnung möglich zu machen.

Und auch mit der Baufertigstellung haben wir letztlich eine Punktlandung hinbekommen. Als wir mit Herrn Neumann im Februar den Termin 23. Juni festgelegt haben, im Hinblick auf die Auftaktveranstaltung Stadtradeln am kommenden Sonntag, wußten wir schon dass es sportlich wird.

Leonhard Stork

01.07.2017

 

 

Stadtradeln 2017

Tag der offenen Tür und Auftaktveranstaltung Stadtradeln am 25.06.2017

Am Sonntag 25.Juni trafen sich in Landsberg am Mutterturm ca. 75 Radler und machten sich bei strömenden Regen über das Fuchstal auf den Weg nach Thaining. Die Radler kamen vom Landkreis sternförmig zusammen. Mit dabei waren der stellvertretende Landrat Peter Ditsch aus Prittriching und Andreas Graf von der Rechtsaufsicht und Wirtschaftsförderung im Landratsamt Landsberg. In Lechmühlen wurden wir von Bürgermeister Dr. Albert Thurner empfangen um hier den Johann-Baptist-Baader Radweg zu eröffnen. Weiter im Regen ging es den steilen Berg nach Stadl hinauf und dem Ziel Dorfladen entgegen wo wir von der Musikkapelle Thaining feierlich empfangen wurden. Nach den Ansprachen von Bgm Stork, Landrat Peter Ditsch und Stadtradlorganisator Rainer Mahl konnten sich die Radler mit Gegrilltem und Kaffee und Kuchen bei nun trockenem Wetter stärken und den Dorfladen Thaining besichtigen. Anschließend ging es noch zu Führungen in das Rochlhaus und die Wolfgangskirche oder mit Freikarten in das Thaininger Schwimmbad.

Danke an Hans Meiendres Martin Baumeister und Rainer Mahl für die Organisation des Auftaktradelns, an die Thaininger Vereine für die Verpflegung und den Auf- und Abbau des Festes, an das Dorfladenteam und Allen die zum Gelingen des Tages beigetragen haben.

 

Für die Teilnehmer Stadtradeln der letzten beiden Jahre für das Team Dorfgemeinschaft Thaining führte Hans Meiendres noch eine Verlosung der gewonnenen Preise durch.

 

Leonhard Stork

04.07.2017

titelblatt-september16i-docx

Dorfbote Nr. 81 – Ausgabe April 2017 –

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

vor 2 Jahren musste ich an dieser Stelle berichten, dass es in Thaining keine Nahversorgung mehr gibt, nachdem Elfriede Kögl ihr Geschäft geschlossen hatte.

Wir haben unser Projekt Dorfladen auf den Weg gebracht und wollen am 23. Juni eröffnen.

Der Innenausbau wurde im Winter zum größten Teil durchgeführt. Die Einrichtung hat die Dorfladen GmbH beauftragt.

Wenn Sie den Dorfboten zugestellt bekommen, werden der Außenputz aufgebracht, im Laden der Boden gelegt und die Malerarbeiten durchgeführt sein.

Die Versammlung der stillen Gesellschafter mit der Wahl der Aufsichtsräte hat am 12. April stattgefunden.

Mit den Einlagen der ca. 230 stillen Gesellschafter und dem Stammkapital der Gemeinde Thaining hat die „Dorfladen Thaining GmbH“ ein Startkapital von fast 100.000 € zur Verfügung.
Wie sie in der letzten Ausgabe des „Dorfladen Aktuell“ lesen konnten, ist am 23. Juni die Eröffnung geplant.

 

In der Bürgerversammlung am Dienstag 25. April, 20:00 Uhr erfahren Sie weiteres in Sachen Dorfladen und dem zukünftigem Geschehen in unserer Gemeinde. Die Einladung hängt dieser Ausgabe an.

 

Am Samstag, 01. April hat wieder die Flursäuberung im Rahmen der „Aktion Saubere Landschaft“ stattgefunden. Herzlichen Dank den vielen freiwilligen Helfern und an die Fahrer, die sich den Samstagnachmittag freigemacht und eine Menge Unrat gesammelt haben. eine große Zahl von freiwilligen Helfern

 

Panoramabild am Kapellenberg

Zur Verwendung der Spende von der Sparkassenstiftung stellen wir am Kapellenberg ein Panoramabild mit einer Länge von 2,80 m, mit Beschreibung der Berge der Alpenkette auf. Das Ganze wird organisiert von GR Christian Finsterwalder.

Danke an die Kirchenstiftung, dass wir dazu das Grundstück an der Kapelle nutzen dürfen. Im Rahmen einer Bergmesse soll das Panoramabild feierlich aufgestellt werden.

 

Gratulation

3 x 80. Geburtstag

Am 12. Januar konnten wir Frau Renata Krafsig, am 27. Februar Frau Elisabeth Happach und am 12. April Frau Helene Frey-Kotland jeweils zum 80. Geburtstag gratulieren.

Allen Jubilarinnen wünschen wir weiterhin Gesundheit und Zufriedenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Bürgermeister

Leonhard Stork

hier finden Sie die komplette Ausgabe des Dorfboten

Aus dem öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung vom 23.05.2017

Errichtung eines Brunnens für die Entnahme von Wasser zu Trinkwasserzwecken für die Gemeinden Thaining und Hofstetten

Die Arbeiten zur Errichtung des Trinkwasserbrunnens wurden von der Crystal Geotechnik GmbH aus Utting ausgeschrieben.

Von den sechs angeschriebenen Firmen haben vier Firmen ein Angebot abgegeben. Das günstigste Angebot hat die Fa. Eder Brunnenbau aus Hebertsfelden in Niederbayern abgegeben und erhält den Auftrag für den Bau des neuen Brunnens östlich vom Ziegelstadel für netto: 179.437,80 €

Die Arbeiten sollen ab August ausgeführt werden. Die Kosten werden nach der Zweckvereinbarung mit der Gemeinde Hofstetten geteilt.

 

Angebot für den Einbau von einem elektrischen Türantrieb am Kundeneingang vom Dorfladen

Dem Vorschlag für den Einbau eines elektrischen Türantriebes am Kundeneingang vom Dorfladen hat der Gemeinderat seine Einwilligung verweigert.

Dem Einbau der Beleuchtung für den Dorfladen hat der Gemeinderat zugestimmt.

 

Angebot für die Anschaffung von einem Salzsilo für den Winterdienst, Auftragsvergabe

Aufgrund der immer enger werdenden Platzsituation im Bauhof an der Hagenheimer Str. 2 soll das Streusalz für den Winterdienst nicht mehr in Bigpacks im Stadel gelagert werden, sondern in einem südlich vom Bauhof aufgestellten Salzsilo.

Dafür liegt ein Angebot von der Fa. Reich Tank aus Pürgen für ein GFK Silo mit einem Inhalt 30m³ entspricht 36 t, incl. Lieferung und Aufstellung über 18.634,21 € vor.  Der Gemeinderat hat dem Angebot zugestimmt. Die Lieferzeit beträgt ca. 2 Monate.

 

BRK Kindergarten Thaining; Abrechnung 2016 sowie Anpassung der Elternbeiträge 2017/18

Der BRK- Kreisverband Landsberg als Träger des Kindergartens hat die Abrechnung für das Haushaltsjahr 2016 vorgelegt. Der Haushalt schließt ab mit einem Defizit von 6.580 €, das mit Überschüssen aus dem Vorjahr ausgeglichen werden kann. Der Gemeinderat hat der Abrechnung zugestimmt.

Dem Vorschlag der Erhöhung der Elternbeiträge um 2-3% hat der Gemeinderat nicht zugestimmt. Die Beiträge bleiben für ein weiteres Jahr unverändert. Die Geschwisterermäßig wird nicht mehr gestaffelt wie bisher. Sie beträgt einheitlich für das nächste Kindergartenjahr für alle Buchungsstunden 25 €.

 

Wünsche und Anträge

Am 23. Juni wird der Dorfladen eröffnet. Um 14:00 findet der offizielle Teil statt.

Am Sonntag den 25.Juni findet das Landkreis – Auftaktradeln zum Dorfladen – statt. Je nach Witterung werden bis ca. 300 Teilnehmer erwartet, die verköstigt werden müssen. Ankunft der Radler ca. 12:00 Uhr. Die Vereine unterstützen, auch beim Aufbau (Feuerwehrzelt). Die Gemeinderäte sollten im Laden Rede und Antwort stehen. Anschließend findet noch die Preisverleihung für die Thaininger Teilnehmer der letzten Stadtradelaktionen statt.

Leonhard Stork

06.06.2017

 

Aus dem öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung vom 20.04.2017

Herstellung eines Sedimentationsbeckens zur Einleitung von Oberflächenwasser ins Grundwasser:

Den Auftrag für den Bau der Sedimentationsanlage am alten Sportplatz hat der Gemeinderat an den Bieter für das wirtschaftlichste Angebot, die Fa. Kutter aus Bad Wörishofen vergeben. Die Arbeiten werden ab Juni 2017 ausgeführt.

Auftragsvergaben für Arbeiten am Dorfladen

Für die Installation der PV-Anlage mit 29,9 kWp auf dem Dach von unserem Dorfladen hat der Gemeinderat den Auftrag an die Fa. Heisse aus Landsberg vergeben. Die Ausführung erfolgt ab der 20. KW.

Für den Einbau der Innentüren, den Außenanstrich und das Anlegen der Außenanlagen hat der Gemeinderat die Aufträge an Thaininger Firmen vergeben. Die Arbeiten sollen bis Mitte Juni abgeschlossen sein.


Hier finden Sie den Bericht aus dem LT vom 03.05.2017 über die Sitzung.

 

Leonhard Stork

09.05.2017